Bad Schönborn, den 16.11.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der hohen Infektionszahlen können die Gesundheitsämter die vollständigen Ermittlungen von positiv auf das Coronavirus Getesteten und die Kontaktnachverfolgung nicht mehr vornehmen. Die Schulen werden also aktuell nicht zuverlässig von den Gesundheitsämtern über positive PCR-Tests informiert.

Unsere Schulgemeinschaft an der Moneschule ist also darauf angewiesen, dass Sie als Eltern verantwortlich und gewissenhaft handeln und die Corona-Verordnung insbesondere im Falle einer Absonderung (Quarantäne) gewissenhaft umsetzen.

Bitte teilen Sie der Schule telefonisch (07253 5300) oder per Mail (sekretariat@moneschule.de) daher UNVERZÜGLICH mit, wenn Ihr Kind durch einen PCR-Test positiv getestet wurde.

Bitte informieren Sie uns auch, wenn eine im Haushalt lebende Person mit einem PCR-Test positiv getestet wurde und Ihr Kind sich dadurch in Quarantäne begeben muss.

Hinweise aus dem Gesundheitsamt Karlsruhe:

  • PCR-positiv getestete Personen müssen sich unverzüglich und selbstständig für 14 Tage in Quarantäne begeben (ein Anruf aus dem Gesundheitsamt ist dazu nicht erforderlich!).
  • Die Quarantäne gilt auch für alle nicht geimpften oder nicht genesenen Haushaltsangehörigen und beträgt dann 10 Tage. Hier sind insbesondere unsere SchülerInnen betroffen.

Weitere Informationen finden Sie hier unter „Achtung: positiv getestet und was nun?“ 
https://www.landkreis-karlsruhe.de/Service-Verwaltung/Themen-Projekte/Gesundheit/Coronavirus/

Was bedeutet das für uns als Schule:

  • Bei Auftreten eines positiven Schnelltests oder PCR-Tests in einer Klasse gilt wie bisher eine tägliche Testpflicht an 5 auseinanderfolgenden Schultagen und die durchgehende Maskenplicht unabhängig von der Coronawarnstufe.

Außerdem: Ab Mittwoch, den 17.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. Damit ist das Tragen der Masken auch im Unterricht für alle wieder verpflichtend.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/faq-corona#anker9559414

Wir alle, also SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte sowie die Schulleitung müssen, wie bisher auch, gemeinsam alles tun, damit Infektionen möglichst reduziert werden und infizierte Personen ermittelt und isoliert werden können. Dies ist z.B. durch regelmäßige Testungen sowie das Tragen einer Maske möglich.

Wir hoffen, dass wir durch unsere gemeinsamen Anstrengungen auch in Zukunft Ansteckungen weitgehend vermeiden können und zählen dabei auf Ihre Verantwortung und Mithilfe.

Herzliche Grüße aus der Moneschule

Eva-Maria Arndt,  Marc Oerther und das gesamte Mone-Team